Hier finden Sie uns

 

Förderverein Niederberg e.V.
Auf der Höhe 2
47906 Kempen

          Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter:

 

Peter Kunz

Tel. 02845-6080025

 

Ben Burchardt

Tel. 02845-297734

 

Klaus Hegmanns

Tel. 02152-8462

 

E-Mail: niederberg-verein@gmx.de

 

    Herzlich willkommen und Glückauf!

Foto mit freundlicher Unterstützung von fotorevier.net

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können.

Wir als Förderverein Niederberg e.V. haben uns auf die Fahnen geschrieben, die bergmännische Tradition in Kempen-Tönisberg zu erhalten.

Außerdem setzen wir uns verstärkt für den den Erhalt der denkmalgeschützten Gebäude auf der Außenschachtanlage Niederberg mit Schacht IV ein.

Im März 2015 wurde per Ministererlass der Förderturm mit Schachthalle und das Fördermaschinenhaus als Denkmal erklärt.

 

Glückauf!

                                                                                  Kempen, 09.07.2018

 

Liebe Fördermitglieder und Unterstützer,

 

 

wir haben in den letzten Jahren viel erreicht. Wir haben Kritik eingesteckt und  verteilt. Sicherlich haben wir auch den ein oder anderen Fehler gemacht und uns taktisch nicht klug verhalten. Es passieren Fehler und manchmal spielen die Emotionen verrückt. Aber haben wir nicht alle solche Situationen erlebt?

 

Fehler machen heißt auch lernen und den Mut aufbringen diese zuzugeben

 

Glückauf

                                                                                  Kempen, 09.07.2018

 

 

Liebe Fördermitglieder und Unterstützer,

 

wir alle sind Niederberger. Ob in Neukirchen-Vluyn, Kapellen oder Tönisberg. Diese Geschichte muss Erhalten bleiben und deshalb ist der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit sehr wichtig. 

In Neukirchen-Vluyn fand die erste offizielle Führung statt. Hier dazu der Bericht aus der NRZ.

 

Glückauf

 

https://www.nrz.de/staedte/moers-und-umland/neukirchen-vluyn-auf-tour-ueber-das-alte-bergwerksgelaende-id214793397.html

 

 

                                                                                      Kempen, 06.07.2018

 

 

Liebe Fördermitgieder und Unterstützer,                                              

 

endlich kommt wieder Bewegung in die Vertragsverhandlungen. Wir hoffen Herr Leendertz wird uns in seine Planungen mit einbeziehen, da wir Ihn mit vielen wichtigen Information versorgt haben. Ohne uns würde die Außenschachtanlage zum großen Teil heute nicht mehr stehen. Herr Leendertz hatte uns zugesagt beim Notartermin dabei sein zu können. Jetzt hoffen wir, dass er sein Versprechen hält!

Wir "ALLE" zusammen haben in den letzten 6 Jahren sehr viel ehrenamtliche Zeit investiert und hoffen, dass unsere Arbeit belohnt wird.

 

Glückauf

 

 

                                                                                  Kempen, 06.06.2018

 

Liebe Fördermitglieder und Unterstützer,

 

es finden bald Führungen über das alte Zechengelände in Neukirchen-Vluyn statt. Es lohnt sich!

 

Weitere Informationen können Sie folgenden Link entnehmen.

 

 

http://www.lokalklick.eu/2018/05/30/fuehrung-ueber-das-alte-zechengelaende/

 

Glückauf

 

                                                                                  Kempen, 02.02.2018

 

 

 

Liebe Fördermitglieder und Unterstützer,

 

ich habe heute ein Einschreiben mit Rückschein von der RAG Aktiengesellschaft bekommen. Es handelt sich im Brief um eine Veranstaltung die ich mit geplant habe, aber ich möchte erstmal auf den letzten Absatz hinweisen.
Dieses Schreiben beinhaltet für mich nicht nachvollziehbare Beschuldigungen, die ich nicht hinnehmen werde. Ich übernehme als 1. Vorsitzender des Förderverein Niederberg e.V. für meine Stellungnahme die volle Verantwortung und ich ziehe bei Bedarf auch die Konsequenzen aus meinem handeln. 
Seit 2012 stehe ich mit der RAG im Konflikt und von meiner Seite habe ich mich immer offen und fair verhalten. Die RAG hat schon mit der Unterschutzstellung im März 2015 Schiffbruch erlitten und seitdem ist es mir bewusst, dass die Verantwortlichen der RAG nicht gut auf mich zu sprechen sind. Ich persönlich kann damit sehr gut leben, da ich nicht angetreten bin, um einen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen. Mir geht es in den letzten Jahren nur darum, unser Denkmal zu erhalten. Nicht mehr nicht weniger!
Ich bin jetzt schon länger 1. Vorsitzender und die RAG hat für unseren Fördererverein bisher überhaupt nichts gemacht. Im Gegenteil! Alle Aktionen und Anfragen wurden entweder nicht beantwortet oder abgelehnt.
Der Vorwurf ich würde „Vandalismusexperten“ und „Kupferdiebe“ dazu einladen das Zechengelände zu betreten muss ich mit aller Entschiedenheit zurückweisen. 
Der unter Bergrecht stehende Teil der Außenschachtanlage ist seit über 30 Jahren nicht ausreichend gesichert und jeder 5 jährige kann das Gelände heute noch ohne Probleme betreten. Warum sind die Gebäude in den letzten Jahrzehnten den schon alle geplündert worden? Da war ich überhaupt noch nicht aktiv und dieser Zustand kann durch viele Zeugen bestätigen werden.
Schon beim Nauebetrieb standen alle Tore Tag und Nacht offen und dies nenne ich etwas ironisch gemeint „Tag der offenen Tür“.
Das Schreiben bestätigt doch meine Aussagen zum Thema „Absicherung“. Wenn die RAG eine vernünftige Absicherung vorgenommen hätte, dann bräuchten Sie keine Angst vor Vandalismus und Metalldiebstahl haben. Danke an die RAG für diese Steilvorlage, mit der Sie sich der Konzern selbst disqualifiziert. 
Die RAG sollte endlich mal von Ihrem hohen „Ross“ runter kommen, denn ohne uns würdet Ihr nicht da stehen, wo Ihr jetzt seid. 
Subventionen einstreichen, aber nicht in der Lage ein Gelände zu sichern, welches an einen Investor verkauft werden soll. Traurig!
Die RAG ist übrigens vor dem Denkmalschutzgesetz verpflichtet das Denkmal zu erhalten und zu sichern.
Wie kann es dann sein, dass der Denkmalbereich ständig offen steht? Das Fördermaschinenhaus steht schon seit 2015 immer wieder offen und ich habe jedes Mal nett darum gebeten es zu verschließen. Es gab dort eingeschlagene Fenster, einen offenen Durchbruch, herausgenommene Lichtgitter usw. 
Die Schachthalle steht ebenfalls ständig offen und sogar der Aufgang zum Förderturm ist nicht verschlossen. Da von dort Lebensgefahr ausgeht habe ich diese Missstände der Stadt Kempen und der RAG Montan Immobilien gemeldet. Muss erst jemand vom Förderturm fallen und verunglücken?
Ich bin nur meiner Bürgerpflicht nachgekommen, um die Beteiligten zu informieren. 
Zudem habe ich nach den letzten beiden Stürmen die umgefallenen Bäume gemeldet. Beim der ersten Meldung hat sich die Einsatzzentrale der Feuerwehr sogar dafür bedankt und an einem Sonntag wurde der Baum vom Weg entfernt. 
Von der RAG erwarte ich bestimmt kein „Dankeschön“, aber mich hier zu beschuldigen entzieht sich jeglicher Grundlage.
Ich werde jetzt am Montag das Ordnungsamt und das Bauamt der Stadt Kempen einschalten und die nicht vorhandene Absicherung mit Fotos die mir zur Verfügung gestellt wurden dokumentieren.
Es ist die RAG, die sich nicht richtig verhält und darauf werde ich immer wieder hinweisen. 
Eine Zusammenarbeit ist mit diesem Konzern anscheinend nicht möglich und von vielen Menschen die sich ehrenamtlich betätigen hört man genau solche Aussagen.
Kontraproduktiv verhält sich die RAG, denn sonst hätten Sie meine Hilfsangebote annehmen können.
Das Zitat „Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen“ trifft in dieser Angelegenheit zu.

Ich werde mir von der RAG sicherlich nicht den Mund verbieten lassen und werde meinen Prinzipien treu bleiben.

Ich hoffe Ihr unterstützt mich weiterhin... Danke!

Bilder werde ich hier aus taktischen Gründen nicht veröffentlichen. Ich bitte dafür um Verständnis!

In diesem Sinne ein herzliches Glückauf

Peter Kunz

 

 

 

Liebe Fördermitglieder, Unterstützer und Besucher,

 

wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest. Genießt die Tage und lasst es Euch gut gehen!

 

Glückauf

Liebe Fördermitglieder und Unterstützer,                             Kempen,16.10.17

 

für diesen Tag suchen wir noch Leute die mit uns zusammen den Standdienst machen können.

 

Bitte meldet Euch bei uns!

 

Vielen Dank und Glückauf

 

Markt der Möglichkeiten

 

Nach den Erfolgen der letzten Jahre findet nun zum 3. Mal im Rathaus der Stadt Kempen der „Markt der Möglichkeiten“ statt. So haben in diesem Jahr Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen wieder die Möglichkeit, ihre Arbeit und ihren Einsatz zu präsentieren. Am 19. November 2017 lernen die Besucherinnen und Besucher, von 11 bis 17 Uhr, das breite Spektrum vom „Markt der Möglichkeiten“ kennen, kommen mit ihnen ins Gespräch und werden auf die Vereine aufmerksam.

Wichtig!!!

Das Zechengelände wird seit einiger Zeit von einem Security-Dienst mit Hunden überwacht.

 

Beim Zechengelände gilt immer noch "Betreten verboten"

 

Bitte haltet Euch daran und begibt Euch nicht unnötig in Gefahr!

 

Glückauf

 

 

Liebe Fördermitglieder und Besucher,                               Kempen, 12.10.17  

 

wir suchen dringend Exponate aus dem Bergbau. Wer hat Bilder, Klamotten, Grubenlampen usw. abzugeben?  

 

Bitte bei uns melden! 

 

Vielen Dank und Glückauf

Sehr schönes Video über die Chronik von Niederberg

Liebe Fördermitgieder und Besucher,                                 Kempen, 16.09.17

 

werden in den nächsten Wochen die Internetseite erweitern. Wir werden Rubriken zur Hauptschachtanlage in Neukirchen-Vluyn und Kapellen einstellen.

Wir möchten gerne die gesamte Geschichte von Niederberg für Euch darstellen.

Solltet Ihr dazu Anregungen, Ideen oder ähnliches haben, dann könnt Ihr Euch gerne bei uns melden. 

 

Vielen Dank und Glückauf!

                                                                                                                Kempen, 12.06.17

 

 

Hallo Leute,

 

am 15. und 16 Juli feiert der Familiengarten "Zur luftigen Höhe" sein 50. Jubiläum.
Wir als Förderverein Niederberg e.V. werden am Samstag mit einem Infostand vertreten sein. 
Der Familiengarten ist natürlich ganz eng mit unserer Bergmannssiedlung in 
Tönisberg verbunden und wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr mal vorbei schaut.

Beginn ist am Samstag um 15 Uhr!

 

Glückauf

                                                                                    Kempen, 23.06.17

 

Hallo Leute,                                      

 

solltet Ihr morgen spontan noch nichts vorhaben, dann haben wir was für Euch.

Morgen findet die ExtraSchicht in Moers Rheinpreussen Schacht IV statt. Dort wird ab 18 Uhr ein tolles und buntes Programm angeboten.

 

Schaut Euch das Programm unter folgenden Link an:

 

https://gmgv-moers.de/445-0-24062017-ExtraSchicht-im-Schacht-IV.html?goback=6

 

 

Glückauf

Kempen, 26.05.17

 

 

Hallo Leute,

 

wir bieten am Sonntag, den 11.06.17 einen Ausflug nach Moers an. Dort besuchen wir Rheinpreussen Schacht IV.

 

Weitere Informationen findet Ihr hier: (zum vergrößern anklicken)

 

Hallo Leute,

 

wir als Förderverein Niederberg e.V. werden zusammen mit dem NABU Kempen-St.Hubert-Tönisberg mit einem Infostand bei dem Tag des offenen Hoftores auf Gut Heimendahl vertreten sein.
Wir werden einiges über die Kempener Bergbaugeschichte darstellen und erzählen.
Das Hoffest findet am 20.05 und 21.05.17 von 10:00 - 18:00 Uhr statt.
Es lohnt sich wirklich dort mal vorbeizuschauen, da es ein tolles Programm gibt.

(Eintritt frei)

Glückauf

Weitere Infos findet ihr hier:

 

 

http://gut-heimendahl.de/hofveranstaltungen/tag-des-offenen-hoftores/

Hallo Leute,

hier ein kleiner Rückblick vom Tag des offenen Hoftores auf dem Gut Heimendahl in Kempen zusammen mit dem NABU Kempen-St.Hubert-Tönisberg.
Das ganze Wochenende war tolles Wetter und es waren viele Besucher an unseren Infoständen. Wir haben viel Lob und Anerkennung für unsere Arbeit bekommen. 
Dafür möchten wir uns als Förderverein Niederberg e.V. herzlich bedanken.

Bedanken möchten wir uns auch bei den vielen Helfern, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Monika Heenen
Markus Holzweiß
Georg Lüdeke
Andreas Kunz
Klaus Hegmanns
Heinz Wiegers 
Marcel Rau
Peter Jeseke
Günter Bosch
Heinz-Peter Seidel

Glückauf

 

Hallo Leute,

 

wir bieten bald eine Fahrradtour an. Wir hoffen auf gutes Wetter und viele Anmeldungen. Es lohnt sich!

 

PLANUNG 2017 Rad-Tour 02.04.2017

 

Start-Ziel:
Tönisberg, > Mühlen Café > Neukirchen Schacht 1/2 > Tönisberg

 

Termin: Sonntag, 02.04.2017 10:15 Uhr

 

Aufruf an:
Förderverein Niederberg e.V.
Heimatverein Tönisberg
Förderverein Neukirchen,
Schlosser- Kameradschaft

 

Strecke: Start……Tönisberg, Mühlen-Cafe, Netto-Parkplatz

 

VERLAUF:
Grubenfeld der NBAG (der Weg wird von Richard Schubert vorgegeben.)

 

ZIEL:
Schacht 1/2* Am Förderturm Schacht 1 / 2 wird uns Josef Schröder
einiges über die Schachtanlage NIEDERBERG erzählen.

 

TEILNEHMER BITTE MELDEN BEI:
Peter Kunz: 02845-6080023
Richard Schubert: 0179-2966395
Heimatverein: Peter Raulf: 02845-80180

 

Glückauf!

Hier ein Artikel aus der RP vom 28.02.2017

 

Natürlich sind wir zuversichtlich, aber alles braucht seine Zeit. Wir sind selbstverständlich auch gespannt wie es weitergehen wird.

Wichtig ist es, den möglichen Investor nicht unter Druck zu setzen!

Wir verlieren unser Ziel nicht aus den Augen und möchten uns in das Projekt Zechengelände mit einbringen.
Eine Kontaktaufnahme hat in jüngster Zeit nicht stattgefunden, aber wir würden uns natürlich sehr darüber freuen.

 

Glückauf

 

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wesel/krefelder-will-niederberg-schacht-kaufen-aid-1.6641750